Die seit 2011 bestehende tanzanische Organisation Sustainable Agriculture Tanzania (SAT), welche sich mit der Förderung von biologisch-nachhaltiger Landwirtschaft beschäftigtent, springt dem Projekt Bustani ya Tushikamane (ByT)- „Garten der Solidarität“, welche in Morogoro, einer sehr landwirtschaftlich geprägten Region Tanzanias angesiedelt ist. Unser Leitmotiv ist es, mit einfachen Techniken und umweltfreundlichen Anbaumethoden eine Ertragssteigerung für Kleinbauern und Bäuerinnen und somit eine wirtschaftliche Stabilität für ihre Familien zu erreichen. Mit ByT machte man vor allem positive Erfahrungen damit, Bauern und Bäuerinnen von Anfang an in den Planungsprozess einzubinden und mit ihnen zusammen landwirtschaftliche Herausforderungen und Schwierigkeiten zu meistern und sie dahingehend zu unterstützen. Deshalb kann hervorgehoben werden, dass die Grundsätze von SAT aus den Anforderungen und Bedürfnissen der Bauern und Bäuerinnen heraus entstanden sind.

Ziel ist es, einen Beitrag zur Verbesserung der Ernährungssicherheit und der Armutsreduzierung zu leisten. Dafür bieten wir den Bauern und Bäuerinnen ein Gesamtpaket, bestehend aus langfristiger Beratung, enger Zusammenarbeit sowie Hilfestellung bei der Umstellung auf biologische Landwirtschaft und nachhaltiger Begleitung über das Projektende hinaus, an.

SAT Logo 2

Im Jahre 2009 startete man mit einem Budget von € 200.- und war gänzlich auf unentgeltliche Arbeit von Studierenden der lokalen Universität angewiesen. Nachdem aber die Erprobung, sowie die Durchführung von biologisch-nachhaltigen Landwirtschaftsmethoden sehr erfolgreich verlief, wurden weitere Aktivitäten geplant und letztendlich ein institutioneller Rahmen dafür geschaffen. Mittlerweile ist SAT eine anerkannte tansanische Organisation, die mit Kleinbauern, lokalen, sowie internationalen Nichtregierungsorganisationen (NROs), Universitäten und der tansanischen Regierung zusammenarbeitet und sie in seine Entscheidungsprozesse mit ein bezieht. Während dieser Zusammenarbeit ist es gelungen den Bekanntheitsgrad von biologischer Landwirtschaft zu steigern und für Kleinbauern attraktiv zu machen. Dieser ganzheitliche Ansatz schafft eine innovative Plattform, die von 4 tragenden Säulen der Forschung, Vernetzung, Wissensverbreitung und Anwendung getragen wird.

 

Forschung
Der Schwerpunkt der Forschung folgt einem fachübergreifendem Ansatz, welcher sozial-ökonomische, ökologische sowie technische Forschung über landwirtschaftliche Beiträge und Verfahrensweisen beinhaltet. Daneben werden Marktforschung, Weiterbildung und Wertzuwachs, sowie neuartige Methoden auf und neben dem Feld mit eingeschlossen. Partizipatorische Vorgehensweisen fungieren dabei, wo immer sie möglich sind, als Richtlinien.

Forschung

Wissensverbreitung

Wissensverbreitung
Der Prozess der Wissensverbreitung ist dynamisch, das heißt, dass alle beteiligten Interessensgruppen ein Teil davon sind und eingeladen werden mitzuwirken. Ständige Rücksprache mit den Bauern und Bäuerinnen, zusammen mit dem regelmäßigem Austausch aller Partnern unter Miteinbeziehung der aktuellen Forschungsergebnisse, halten dabei die Arbeit auf dem neuesten Stand. Durch diese intensive Art der Zusammenarbeit wird die Leistungsfähigkeit der Teilhabenden an der Wertschöpfungskette durch Ausbildung, Informationsaustausch und Sensibilisierung für nachhaltige Landwirtschaft gestärkt.

Anwendung
Neben der Verfügbarkeit von theoretischem Wissen, ist vor allem die praktische Anwendung von großer Bededeutung. Die Qualität das Wissen und die erworbenen Erkenntnisse durch die Ausübung und Vorführung nachhaltiger Landwirtschaft in der Zusammenarbeit mit Kleinbauern und Bäuerinnen nutzbar und verfügbar zu machen, ist der spezielle Weg den diese geschaffene Plattform ermöglicht.

Anwendung

Vernetzung

Vernetzung
SAT arbeitet mit verschiedenen Interessensgruppen der Landwirtschaft zusammen und vernetzt die Beteiligten des Wertschöpfungsprozesses untereinander. Dies Art von dynamischer Vernetzung fördert an diesem fortlaufendem Prozess teilzuhaben, sich auszutauschen und zu informieren und somit gemeinsam Großes zu bewegen.

You are donating to : NLO

How much would you like to donate?
€20 €50 €100
Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
Loading...