FTC Big picture

Seit September 2013 betreibt SAT das erste Ausbildungszentrum für biologisch-nachhaltige Landwirtschaft für Kleinbauern und Bäuerinnen in Tansania. Die Landwirtschaftsschule liegt ca. 20 km außerhalb von Morogoro in dem kleinen Dorf Vianzi. Weit weg von schädlichen Umwelteinflüssen wird auf über 80 Hektar nachhaltige Landwirtschaft demonstriert und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In meist 1-wöchigen Kursen werden vorwiegend Kleinbauern und Bäuerinnen in Theorie und Praxis der biologischen Landwirtschaft unterrichtet.
Seit dem Eröffnungstag, an dem über 200 Gäste aus 6 verschiedenen Ländern an dem Fest teilnahmen, wurden knapp 1000 Kursteilnehmer (Stand: 12/2015) auf dem Gelände des Schulungszentrums ausgebildet. Des weiteren können jedes Jahr bis zu 60 internationale Gäste aus bisher 10 verschiedenen Ländern der Erde auf der Farm begrüßt werden. Mittlerweile werden 10 verschiedene Kurse rund um die Themen von Nachhaltigkeit und biologischer Produktion von Lebensmitteln angeboten.
(Zu den Ausbildungskursen)

Um einen reibungslosen Ablauf der Schulungen gewährleisten zu können, wurden diverse Einrichtungen geschaffen, die es erlauben, die Kursteilnehmer (bis zu 42 Personen) adäquat unterbringen und versorgen zu können. Auf dem Farmgelände befinden sich neben einem Klassenzimmer, in dem bis zu 50 Personen Platz finden und einem Restaurant, in dem die Kursteilnehmer dreimal täglich versorgt werden, zwei Gästehäuser für die Unterbringung der „Studenten“ bereit. Die Gästehäuser sind in Frauen und Männer aufgeteilt, in jedem Gebäude befinden sich 7 Zimmer mit je 3 Betten, mit gemeinschaft-lichen Sanitäranlagen.
Das Ausbildungszentrum betreibt neben den Schulungsaktivitäten auch einen landwirtschaftlichen Betrieb, welcher von Feldfrüchten über tierische Erzeugnisse (Milch, Eier) auch Trockenfrüchte und Arzneipflanzen produziert. Insgesamt wurden 6 Hektar Fläche mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen, wie Mais, Sonnenblumen, Hirse und Hibiskus bewirtschaftet.

2014 stieg die Organisation Sustainable Agriculture Tanzania in die biologische Milch,- und Eierproduktion ein und startete sein Tier,- und Geflügelhaltungs-Projekt in Vianzi. Derzeit befinden sich 8 Milchkühe und 2 Kälber, 42 Hühner und 23 Ziegen auf dem Gelände des Schulungszentrums. Dieser Teil dient den Besuchern gleichzeitig als Demonstrationsfläche und als praktisches Beispiel, wie organische Landwirtschaft umgesetzt werden kann.
Daneben werden auf dem Gelände der Farm Forschungsarbeiten durchgeführt und innovative Anbaumethoden getestet. So wird beispielsweise Studenten der Landwirtschafts-Universität „Sokoine“ in Morogoro Platz und Raum zur Verfügung gestellt, um ihre Forschungsarbeiten zum Abschluss ihres Bachelorstudiums durchzuführen.

Die Organisation legt neben einer professionellen Ausbildung großen Wert darauf, die Umgebung der Farm nachhaltig zu verbessern. Seit 2013 wurden mehr als 2500 Bäume rund um das Farmgelände gepflanzt. Diese beinhalteten Obstbäume, Bäume für das Agroforstsystem der landwirtschaftlich bewirtschafteten Flächen, sowie zur Wiederaufforstung der stark dezimierten umliegenden Wälder. Dies ist deshalb von großer Bedeutung, da viele Menschen in der Region ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Brennholz und der Herstellung von Holzkohle verdienen und dementsprechend viel Abholzung stattfindet.

Die Finanzierung der Farm setzt sich dabei aus den durchgeführten Kursen und verschiedenen Projekten zusammen, welche im Bereich des landwirtschaftlichen Betriebes eröffnet wurden. Sämtliche Einnahmen, die auf der Farm entstehen, werden sofort reinvestiert, um den Ausbildungsbetrieb weiterführen und den Ausbau der Farm weiter vorantreiben zu können. Schon jetzt erreicht die Farm eine Selbstfinanzierung von 50% mit steigender Tendenz. Bis Ende 2016 wird eine vollständig finanzielle Autarkie angestrebt.

Für uns ist es wichtig die Teilnehmer so effizient wie möglich in den Themen der biologisch-nachhaltigen Landwirtschaft auszubilden, so dass sie später die Anbaumethoden problemlos zu Hause umsetzten können. Desahlb legen wir großen Wert auf Professionalität, sowie praktischen Unterricht.

Ermöglichen Sie Kleinbauern und Bäuerinnen eine professionelle Ausbildung in biologischer Landwirtschaft und
investieren Sie somit in eine nachhaltige Zukunft für tansanische Bauernfamilien.

Unterstützen

FTC

Demonstrationsgarten

Unterricht

You are donating to : NLO

Would you like to make regular donations? I would like to make donation(s)
How many times would you like this to recur? (including this payment) *
Name *
Last Name *
Email *
Phone
Address
Additional Note
Loading...